Bronze für CARDUCATION bei der Schülerfirmen-EM in Tallinn

         


Das drittbeste Schülerunternehmen Europas kommt von der Eichendorffschule in Kelkheim

Als Vertreter der Bundesrepublik Deutschland wurde Carducation mit dem dritten Platz des europaweiten Wettbewerbs „Best Student Company of the year“ ausgezeichnet. Die Gründer von Carducation bringen den Pokal nach Hessen – als erster hessische Teilnehmer in der Geschichte des Gen-E Festivals, Europas größtes Entrepreneurship Festival, das von Junior Achievement Europe jährlich veranstaltet wird. Die Main Jury bewertete das Jungunternehmen in den Kategorien Geschäftsbericht, Interviews, Bühnenpräsentation und Messestand. Überall konnte Carducation gegenüber anderen Jungunternehmen hervorstechen. Der erste Platz wurde an Microgreens_Magicgreens aus Griechenland und der zweite an Drinkhalm aus Österreich vergeben.

Tallinn

Zusätzlich wurden unter den 39 Schülerunternehmen aus ganz Europa sechs Signature Awards vergeben – Carducation war wegen des Geschäftsberichts für zwei davon nominiert worden. In den anschließenden Interviews mit der jeweiligen Jury, konnten die Schüler beweisen, dass sie das Zeug dazu haben, ein Unicorn zu werden. Beim FedEx Access Award wurden besonders die Innovativität, internationale Chancen und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber Gesellschaft und Umwelt honoriert. Als Gewinner des FedEx Access Award erhielten die Jungunternehmer die Zusicherung verschiedener Mentorships, die bei der Weiterführung des StartUps eine große Hilfe sein werden.

Auch den zweiten Signature Award, für den sie nominiert waren, konnte Carducation sich sichern. Beim ManpowerGroup Ready for work Award sind vor allem die erlernten Fähigkeiten für das spätere Berufsleben von Bedeutung – im Vordergrund stehen der Lernprozess, die Teamentwicklung und die Zukunftspläne des Unternehmens. Das gewonnene Mentorship der Manpower Group bietet dem Jungunternehmen neben einem enormen Netzwerk ein solides Fundament für die weiteren Zukunftspläne.

​​​​​​​