Hauptschulzweig

Im Hauptschulzweig werden die Stufen 5 und 6 in einer jahrgangs├╝bergreifenden Klasse 5/6 unterrichtet. 
Der Vorteil einer jahrgangs├╝bergreifenden Klasse, die soft von zwei Lehrkr├Ąften geleitet werden, liegt in einer ├╝berschaubaren Klassengr├Â├če. In vielen Wochenstunden besteht eine Doppelbesetzung zur klasseninternen Differenzierung, damit unserer Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler gef├Ârdert wie gefordert werden k├Ânnen. 

An den Besuch der Klassenstufen 7 und 8 schlie├čt sich die 9. Hauptschulklasse oder die Praxisklasse an, die beide als Ziel den Hauptschulabschluss haben.

In unserem Hauptschulzweig bieten wir auch Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern mit sonderp├Ądagogischem F├Ârderbedarf ÔÇ×LernenÔÇť die M├Âglichkeit, am Unterricht teilzunehmen. Die Eichendorffschule arbeitet hier eng mit der Anne-Frank-Schule zusammen (  ).


Ein Schultag in den Hauptschulklassen der Eichendorffschule ist folgenderma├čen rhythmisiert: 

  • f├╝nf Unterrichtsstunden, 
  • ein warmes Mittagessen, 
  • Bewegungszeiten und 
  • eine weitere Unterrichtsstunde bis 13.45 Uhr.


Praxisklassen

Schule und Beruf intensiv zu verbinden ist das Ziel unserer Praxisklassen. An drei Unterrichtstagen pro Woche werden die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in der jahrgangs├╝bergreifenden Praxisklasse auf die Hauptschulabschlusspr├╝fungen vorbereitet. Hinzu kommen f├╝r sie w├Âchentlich zwei Praxistage in einem nahegelegenen Ausbildungsbetrieb. Im g├╝nstigsten, aber durchaus angestrebten Fall, schlie├čt sich nach bestandener Hauptschulpr├╝fung in diesen Betrieben eine berufliche Ausbildung an.


Unserer Praxisklassen werden von einem kleinen Klassenlehrerteam betreut, so kann der Unterricht teils in Doppelbesetzung durchgef├╝hrt werden und es ist eine enge Betreuung w├Ąhrend der betrieblichen Praxistage gew├Ąhrleistet.