Wöchentliche Schnelltests für Schülerinnen und Schüler ab Montag, 15.03.2021

Liebe Schulgemeinde,

seit einigen Tagen empfangen wir wieder unsere 5. und 6. Klassen im Wechselmodell sowie unsere Q2 bei uns an der Schule, damit sind ca. 430 Schülerinnen und Schüler täglich an der Schule. 

Mit unserem Hygieneplan, den Luftreinigungsgeräten in einigen Räumen der Schule, zusätzlichen Handwaschbecken und Toilettenanlagen haben wir schon einiges für einen sicheren Ort des Lernens an unserer Eichendorffschule erreicht. Der Bitte, eine medizinische Maske zu tragen, kam in den letzten Tagen bereits die überwiegende Zahl der Schülerinnen und Schüler nach. Danke dafür!

Schnelltests sind ein weiterer Baustein einer sicheren Lernumgebung. Gemeinsam mit dem MTK als Schulträger und dem Testzentrumsbetreiber InVitaGO werden wir ab Montag, dem 15. März kostenlose und freiwillige Schnelltests bei uns an der Schule anbieten. Auch das Staatliche Schulamt in Rüsselsheim ist eingebunden und begrüßt diesen weiteren Schritt in der Teststrategie. Landrat Cyriax wird in einer Pressemitteilung gesondert dazu informieren. Wir sehen darin die Chance, den Unterricht noch sicherer durchzuführen, denn mit dem Antigenschnelltest (POC) kann frühzeitiger eine Infektion erkannt werden, auch wenn sich Schülerinnen und Schüler noch gesund fühlen.

Alle Schülerinnen und Schüler der EDS erhalten die Möglichkeit, sich einmal wöchentlich (nach einem festgelegtem Plan zum Wochenbeginn) bei uns testen zu lassen. Getestet wird im Klassenverband verteilt über den Tag hinweg, die Klassen suchen gemeinsam mit einer Lehrkraft den Testraum in den Containern auf. Der Testbetreiber, InVitaGo, ist bei der Kassenärztlichen Vereinigung registriert, daher ist auch die komplette Adresse nachzuweisen. InVitaGo ist auch Betreiber des Testzentrums in Kelkheim und wird die Tests in der Schule mit medizinisch geschultem Personal durchführen. Durch ihre Personalgestellung werden mehrere Abstriche parallel durchgeführt, damit so wenig wie nötig Unterrichtszeit beansprucht werden muss. Sollte bei einem Schnelltest das Ergebnis positiv sein, wird die Schulleitung informiert, der Schüler sofort isoliert und mit den Eltern die weiteren Schritte besprochen. Diese "positiven“ Schüler/innen erhalten umgehend auch einen PCR-Test bei uns an der Schule. Auch mit dem Gesundheitsamt zwecks Fallübernahmen stehen wir in Kontakt. Eine Schnittstelle zum Robert-Koch-Institut (RKI) ist aktiv geschaltet. Dieser wöchentliche Schnelltest bei uns an der Schule stellt den von der Bundesregierung versprochenen kostenfreien Test dar. 

Was müssen Eltern und volljährige Schüler/innen tun?
Als Erziehungsberechtigte bitten wir Sie, uns die rechts im Infokasten als Download befindliche Einverständniserklärung umgehend zukommen zu lassen, denn nur wenn diese vorliegt, dürfen wir auch testen. Schülerinnen und Schüler, die älter als 18 Jahre sind, können uns diese Einverständniserklärung selbst zukommen lassen.

Bitte senden Sie uns Ihre eingescannte oder fotografierte Erklärung an sekretariat@eichendorffschule.net

Ich hoffe, dass Ihre Kinder/Jugendlichen alle mit dabei sind - für eine sichere Schulgemeinde!

Ihr
Stefan Haid

Schulleiter