Sch├╝lerfirma geht beim Bundeswettbewerb mit ihrem Laptop-Kissen leer aus

logo_presse_hk vom 28.06.2018

Gesch├Ąftsidee, Gesch├Ąftsbericht, Messestand, B├╝hnenpr├Ąsentation und Juryinterview: Nach diesen f├╝nf Kategorien wurden die 15 Landessieger bewertet, um so das beste Junior-Unternehmen Deutschlands zu ermitteln. F├╝r Hessen ging die Sch├╝lerfirma mapled von der Eichendorffschule Kelkheim ins Rennen.


Das Unternehmen der Eichendorffsch├╝ler stellt Laptop-Kissen her (diese Zeitung berichtete). Gemeinsam mit den 14 weiteren Landessiegern aus allen an dem Projekt teilnehmenden Bundesl├Ąndern pr├Ąsentierten sich die Jungunternehmer in der vergangenen Woche im Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Energie in Berlin. Im holzvert├Ąfelten Eichensaal wurden die St├Ąnde aufgebaut, Repr├Ąsentanten der Firmen demonstrierten Besuchern ihre Produkte und stellten sich schlie├člich den Fragen der Jury.

Der von der Kelkheimer Sch├╝lerfirma mapled kreierte Stand war einem gem├╝tlichen Wohnzimmer nachempfunden. Ein bequemer Sessel lud dazu ein, das Laptop-Kissen zu testen. An den W├Ąnden hingen Produktfotos und Bilder von Partnern, und ├╝ber einen Fernsehbildschirm erfuhren die Standbesucher mehr ├╝ber die Produktion und Unternehmensentwicklung. Gesch├Ąftsbericht und Infomaterial zum Mitnehmen lagen am Stehtisch bereit.


mapled-Berlin
​​​​​​​Die Mitglieder der Kelkheimer Sch├╝lerfirma mapled auf dem roten Teppich in Berlin.

Gro├če Aufregung

Anschlie├čend stellten sich die ÔÇ×Start-upsÔÇť mit B├╝hnenpr├Ąsentationen verschiedenster Art vor. Mapled entschied sich daf├╝r, die wichtigsten Fakten in eine Art Teleshoppingshow zu integrieren. Die Aufregung war gro├č, doch gelang es dem Jungunternehmen im entscheidenden Moment, die Nerven zu bewahren und sich souver├Ąn zu pr├Ąsentieren.

F├╝r eine Platzierung hat es aufgrund einer sehr starken Konkurrenz nicht gereicht, trotzdem sind die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sehr zufrieden. ÔÇ×Wir geh├Âren zu den 15 besten Unternehmen Deutschlands. Darauf k├Ânnen wir stolz seinÔÇť, sagt Vorstandsvorsitzender Tim Bremer.

Aus gut unterrichteten Kreisen erfuhren die Sch├╝ler aber, dass die Entscheidung knapp und mapled auch in der n├Ąheren Auswahl f├╝r das Treppchen war. Den Sieg holte das Sch├╝lerunternehmen dot. Drummel-on-tour aus Nordrhein-Westfalen mit seinem erfolgreichen Europa-Kinderbuch. Die Sch├╝ler aus Werne werden Deutschland nun auf dem Europawettbewerb in Belgrad repr├Ąsentieren. Nach einem ereignisreichen und anstrengenden Tag wurde die Veranstaltung mit einer entspannten After-Party abgeschlossen. Im alten Wasserwerk Berlin gab es ein tolles Dinner mit anschlie├čend ausgelassener Feier.

Viele Unterst├╝tzer

Mapled-Sprecher Jost Longerich: ÔÇ×Bei unserem Unternehmen handelt es sich um ein Schulprojekt, welches im Rahmen von Junior durchgef├╝hrt wird.ÔÇť

Auf Bundesebene wird Junior durch das Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Energie, das Institut der deutschen Wirtschaft K├Âln, Gesamtmetall, das Versicherungsunternehmen AXA, die Deloitte-Stiftung, Barclays, AT&T und die Citigroup unterst├╝tzt.

Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Th├╝ringen sind nicht dabei. Jedoch entsenden Bayern und Nordrhein-Westfalen zwei Vertreter.